Mietfachanlage

Mietfachanlagen werden oft auch Tresorraum oder Saferaum genannt - es handelt sich dabei um Räume, die mit verschließbaren Fächern ausgestattet sind, die Kunden bei Geldinstituten mieten können, um Gegenstände oder Unterlagen aufbewahren zu können.

Mietfachanlagen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen:

Das Mietfach einer mechanischen Mietfachanlage kann vom Kunden nur gemeinsam mit einem Bankangestellten geöffnet werden.

Bei halbautomatische Mietfachanlagen legitimiert sich der Kunde beim Bankangestellten, dieser gibt über ein System das Fach frei, dass der Kunde durch eine Automatik erhält.

Sogenannte SB-Mietfachanlagen können während der Geschäftsöffnungszeiten vom Kunden mittels Legitimation am Servicegerät selbst geordert werden.

24h-SB-Mietfachanlagen ermöglichen dem Kunden zu jeder Tageszeit nach Legitimation am Servicegerät einen Zugriff auf sein Depot.

 
prev next